Sie sind hier

Sölden 2015 Rückblick

Rückblick zur 25. Skifreizeit in Sölden – „nach 007: wieder in wichtiger Mission unterwegs“

 

Nachdem wir Sölden zuletzt in (2)007 ansteuerten, kehrten wir heuer an den aktuellen Drehort des neuen James Bond 007- Filmes „Spectre“ zurück.

 

Bei unserer Jubiläumstour waren es beeindruckende Erlebnisse, die unsere Skifahrergruppe vom 17.- 21. Januar 2015 im Ötztal sammeln durfte. Diesmal waren es 24 Teilnehmer, die in Gipfelhöhen bis 3.370 m vorstießen, um nicht nur ein atemberaubendes Panorama zu genießen. Traumhafte Skipisten in sehr guter Qualität – etwas mit Seltenheitswert in diesem bisherigen Winter. Dazu die einzigartige „BIG 3 Ralley“ mit 3 Gipfeln oberhalb von 3.000 Höhenmetern. Dabei luden die vielen Hütten förmlich zur Einkehr ein. Nach dem anfänglichen Neuschneetag stellte sich fast ausnahmslos traumhafter Sonnenschein ein. Die angenehmen Temperaturen rundeten die außergewöhnlichen Erlebnisse beim Skifahren ab.

 

Bei dem besonderen Skirennwettbewerb, bestehend aus der Kombination Hochgeschwindigkeit und routinierter Ausdauer, hieß der erwartete Sieger Siegfried Przewosnik. Auf dem „Stockerl“ fanden sich weiterhin die „Alten Hasen“ Klaus Kipphen und Reinhardt Kaiser ein. Am Abend fand dann die Siegerehrung in geselliger Runde bei guten Speisen statt. Ein kurzweiliger Spaziergang führte uns durch Sölden ins urige Gasthaus „Grauer Bär“.

 

Erwähnen muss man unbedingt noch unsere gute Unterkunft im zentral gelegenen Hotel Granat sowie die freundlichen und professionellen Gastgeber.

 

Sicher und gesund, mit tollen Eindrücken aus dem Ötztal kehrten wir am Mittwochabend, den 21.Januar 2015, nach Vollmarshausen zurück.

Leider konnte unserer Skisportfreund Meik Skiba die Reise nicht antreten. Wir hoffen, dass Meik im nächsten Winter wieder teilnehmen kann.

Bericht:JW