Sie sind hier

Fiss 2018 Rückblick

Rückblick zur Skifreizeit in Fiss im Januar 2018 – „Feel Free“ in Tirols Ski-Dimension

Unter dem Motto "Feel Free" verschmelzen im Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis Snowpark Areas mit Freeride-Routen sowie 214-Pistenkilometer zu einem riesigen Wintersport-Paradies. Egal ob Anfänger oder routinierter Skifahrer, in Tirols Ski-Dimension hat jeder Wintersportler unendlich scheinende Möglichkeiten – zumindest normalerweise. Wenn da nicht der übermäßige Schneefall gewesen wäre. Aber der Reihe nach.

Unsere Reisegruppe startete am Freitagabend, den 19. Januar 2018, mit 24 Fahrtteilnehmern Richtung Oberinntal in Tirol. Unter besten Voraussetzungen und guter Stimmungslage sind wir plangemäß und sicher in Fiss angekommen. Unsere Gastgeber, mit ihrer neu erbauten Premium Appartementanlage „ALIPINUM“, haben uns freudig erwartet. Anschließend ging es direkt auf die Skipiste in über 2.500 Metern Seehöhe, wo wir einen perfekten Skitag mit reichlich Sonnenschein und Schneehöhen bis 220 cm genießen konnten. So machte der abendliche Einkehrschwung, zum ersten Après-Ski in der „Hexenalm“, entsprechend Vorfreude auf den nächsten Skitag.

Aber dann kam in der Nacht der erwähnte starke Schneefall auf, der auf die nächsten Skitage mächtig Einfluss nahm. Leider viel deshalb unser Skirennen aus, erstmalig in der 28-jährigen Geschichte der Skifreizeit. In der Folgezeit blieben die Pistenverhältnisse schwierig, wenngleich sich später die Sonne nochmals zeigte.

Aber diesen Wermutstropfen haben wir durchweg gut verkraften können. Denn z. B. unser „Gesellige Abend“, an dem üblicherweise die Sieger des Skirennen geehrt werden, nahm dadurch überhaupt keinen Schaden. Unsere Gastgeber haben uns einen hervorragenden Abend bereitet. Zunächst gab es ein schmackhaftes 3-Gangmenü mit typischen Leckereien und im Anschluss gab es eine stimmungsvolle Party in der Hausbar samt musikalischer Live-Unterhaltung. Eine äußerst gelungene Veranstaltung, die nicht enden wollte …

Unsere Gastgeber muss man unbedingt - wegen ihrer herzlichen und liebevollen Art sowie ihrer menschlichen Nähe - erwähnen. Hier wurde alles versucht, um uns eine schöne Zeit in Fiss zu ermöglichen. Dieses ist auch gelungen.

Unter professioneller Mitwirkung unseres Busfahrers Gerald Peter sind wir sicher am Mittwochabend, den 24. Januar 2018, wieder in Vollmarshausen angekommen. Die guten Eindrücke dieser Reise sind auch heute allgegenwärtig.

Leider konnten einige Skisportfreunde die Reise nicht antreten. Besonders hart traf es dabei Sascha Werner, der noch am Tag der Abreise gesundheitlich passen musste. Wir hoffen, dass im nächsten Winter wieder alle teilnehmen können. Neuinteressenten und ehemalige Mitfahrer sind gern willkommen.

 

Jörg Wiesner

Januar 2018